Sonntag, 27. Januar 2013

Akzeptanz.

Eigentlich hab ich 3 ganz andere Einträge geplant gehabt... aber es kommt ja immer anders als man plant. Shit happens ^_^

Was bedeutet Zufrieden?
Was bedeutet es für Dich ? Für Mich ? Für jeden Einzelnen?
Können andere mit dir selbst zufrieden sein, wenn du selbst es nicht mit dir bist ?
Wie sollen andere dich gut finden, wenn du es selbst nicht kannst?
Wie sollen andere dich akzeptieren können, wenn du dich selbst nicht akzeptierst ?
....

Fragen über Fragen.
Wobei die wichtigste Frage hier doch ist :
 - Warum interessiert es dich, was die anderen denken?! 

In einem Gespräch mit ein paar Bekannten und Freunden ist mir klar geworden, wie sehr ich mich bemüht habe, anderen zu gefallen. Sicher nicht allen, aber es gibt ein paar gewisse Personen, für die ich mich gedreht und gewendet hab. Wo ich gedacht habe, dass das was ich bin, nicht ausreicht und dass das vorhandene 'Ich' besser werden muss.
Ich habe mich so oft für meine Macken entschuldigt und mich so oft geschämt, mir gewünscht das ich die Zeit hätte zurück drehen können... und jetzt wo ich darüber nach denke und mir immer noch die ein oder andere Situation unangenehm ist, weiß ich einfach : Das bin ICH! 

Ich bin nicht perfekt. Ganz im Gegenteil. Ich kenne meine Schwächen, die eine besser, die andere lerne ich noch kennen. Ich weiß wie ich sein kann, in bestimmten Situationen und weiß das nicht jeder Mensch auf dieser Welt mit mir klar kommen würde.
Meine große Klappe lässt mich oft in Situationen schlittern die ich vermeiden sollte, genau wie ich manchmal eher darüber nachdenken sollte was ich sage, als anders rum. Emotional und sensibel, mit ner gewissen Portion des Hochmuts lauf ich durch die Welt und meister mein Leben eigentlich sehr gut, zu mindestens meiner Meinung nach.
All diese 'Teile' von mir, gehören zu mir.
Und jemand der diese Seiten nicht an mir zu schätzen weiß, hat es auch nicht verdient all die anderen, die guten Seiten kennen zu lernen und mit zu erleben.

Ich glaube, nein ich weiß das ich heute einen Schritt in eine neue und andere Richtung gegangen bin.
Ehrlich gesagt, weiß ich und sicher auch einige anderen, das ich bestimmt noch mal nen Schritt rückwärts laufen werde, aber der richtige Weg ist gesichtet und eingeschlagen.
Ein wenig mehr Akzeptanz von mir für mich selbst. 

Niemand sollte bestimmen können, ob bewusst oder unbewusst, wie Ihr seid. Und die oberste Regel ist und bleibt, so lange man sich selbst mag, kann man nicht vollkommen verkehrt sein!

Und mit diesen Worten wünsche ich euch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche.
Kisu














Kommentare:

  1. Genau sowas mag ich von meinem Blumenmädchen lesen :3


    Denke ganz viel an dich!
    Und muss endlich mal meine Post auf die Reihe kriegen >____<

    AntwortenLöschen
  2. Tehihi... Blumenmädchen *-*

    Oh ja, das kenne ich. Hab hier auch noch das ein oder andere Kärtchen was geholt wurde, weil als ich es sah an ne Person denken musste.. nur bis zur Post haben sie es noch nicht geschafft. Nächste Woche !

    Denk auch viel an dich x3
    'knus'

    AntwortenLöschen